Warum CBD Öl für den menschlichen Körper wichtig ist, ist kurz und knapp so zu beantworten: Es sind die Inhaltsstoffe, welche der menschliche Körper benötigt, aber nicht selber herstellen kann. Dabei sind es vor allem die Proteine und Mineralstoffe, die hier besonders ins Gewicht fallen. Weiterhin sind die Ballaststoffe und Vitamine, sowie die mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die das CBD Öl einzigartig machen.

 

Insgesamt geht man davon aus, dass CBD Öl insgesamt 480 Wirkstoffe hat, wobei aber lediglich 80 Wirkstoffe nachgewiesen werden können. Nachgewiesen ist jedoch, dass die einzigartigen Wirkstoffe, die sich Cannabinoide nennen, auf das Gehirn und auf das Nervensystem positiv auswirken.

Die fünf wichtigsten Cannabinoide

Wegen der Übersichtlichkeit hier nun die fünf wichtigsten Cannabinoide: CBD, CBN, CBC, CBDA und CBG. Und für was diese Kürzel stehen, das möchte ich Ihnen kurz ausführen.

CBD

CBD steht für Cannabidiol. Bei chronischen Schmerzen sticht das zweithäufigste Cannabinoid, das CBD, hervor. Dieses CBD steht für die Linderung der Symptome. CBD wird deshalb gerne bei Migräne, Krämpfen, Entzündungen, Arthritis, aber auch bei Epilepsie und allgemein bei Schmerzen eingesetzt. CBD sagt man auch noch nach, dass es bei verschiedenen Krebsarten die sogenannten bösartigen Zellen abtötet. Dazu fehlt aber leider noch ein wissenschaftlicher Beweis. Es wird weiter geforscht.

CBN

CBN steht für Cannabinol. Das CBN im CBD Öl hat eine leicht psychoaktive Wirkung, aber in den Pflanzen findet man nur eine äußerst geringe Menge. CBN ist zuständig Ängste zu verringern. Weiterhin kann CBN auch den Augeninnendruck senken.

CBC

CBC steht für Cannabichromen. Dem CBC wird u.a. nachgesagt, dass es zum einen eine schmerzstillende Wirkung hat und außerdem auf den Körper entzündungshemmend wirkt. Weiterhin ist hier zu beobachten, dass CBC bei der Erneuerung von Zellen eine gewichtige Rolle spielt.

CBDA

Ein weiteres Cannabinoid, das im CBD Öl vorkommt, ist CBDA. CBDA ist Cannabidiolsäure. Das A steht für Acid (engl.= Säure). Dieses CBDA, welches eine antiemetische Wirkung hat, hilft bestens gegen Übelkeit und Erbrechen. Angeblich soll CBDA auch bei Brustkrebs dazu führen, dass auch hier die bösen Zellen abgetötet werden.

CBG

Über CBG ist kurz und knapp zu sagen, dass es für Cannabigerol steht und antibakteriell wirkt.

Fazit

Diese 5 Inhaltsstoffe sind für den Körper von einzigartiger Bedeutung und werden auch immer weiter erforscht. Natürlich, und das müssen Sie schon bedenken, ist es so, dass die Pharmaindustrie die Verbreitung dieser Fakten gerne unter den Teppich kehren möchte. Noch sitzen diese Pharmagiganten am längeren Hebel, aber wenn immer mehr Menschen die Wirkungen von diesen Cannabinoiden erkennen, dann wird sich über kurz oder lang das CBD Öl als Heilmittel auch durchsetzen. Bis dahin werden wohl weitere Studien herhalten müssen, aber das muss Sie ja nicht davon abhalten eigene Erfahrungen mit CBD Öl zu machen. Tatsache ist, und das kann im Internet über die vielen Erfahrungsberichte auch nachgelesen werden, dass CBD Öl schon vielen Menschen bei Krankheiten und Schmerzen geholfen hat.

Noch mehr Inhaltsstoffe im CBD Öl

Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren

Von großer Bedeutung für den menschlichen Körper sind auch die Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren, denn diese sind im CBD Öl im besten Verhältnis (1:3) vorhanden. Kein anderes Pflanzenöl kommt an CBD Öl heran. Daher ist das CBD Öl geradezu ideal, um zur Gesunderhaltung des Körpers und des Organismus beizutragen. Vor allem für die Regeneration der Zellen, aber auch für die Zellerneuerung sind Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren von großer Bedeutung. Selbst der Aufbau der Zellmembrane profitiert von den Omega-Fettsäuren.

Gamma-Linolen-Säure

Damit nicht genug, denn das CBD Öl hat noch mehr an Inhaltsstoffen zu bieten. Und zwar die seltene Gamma-Linolen-Säure, welche ebenfalls entzündungshemmend wirkt. Und diese Substanz ist gerade für Menschen wichtig die an Neurodermitis oder Schuppenflechte leiden. Somit ein guter Helfer für Leute, die sich mit Hautproblemen rumschlagen.

Zahlreiche Vitamine

CBD Öle sind auch reich an Vitaminen. So ist insbesondere auch das Vitamin E in großen Mengen im CBD Öl enthalten. Und dieses Vitamin E beugt u.a. Herzinfarkten und Schlaganfällen vor. Auch bei verschiedenen Krebsarten und Alzheimer ist einer Wirkung nicht wirklich zu verleugnen. Weiterhin ist im CBD Öl auch das Vitamin B1 vorhanden, welches vor allem für gute Laune sorgt. Genauso ist es, denn Vitamin B1 wirkt auf den Serotoninspiegel. Daher wird das CBD Öl auch bei Depressionen eingesetzt.

Mineralstoffe und Spurenelemente im CBD Öl

Zudem finden sich im CBD Öl jede Menge Spurenelemente und Mineralstoffe, die für den ganzen Organismus von großer Bedeutung sind. Diese sind Eisen, Kalzium, Kupfer, Kalium, Mangan, Natrium, Magnesium, Zink und Phosphor. Dabei gehört das Eisen als ein lebenswichtiges Spurenelement. Das Eisen sorgt schließlich dafür, dass der Sauerstoff durch das Blut zu den Zellen transportiert wird.